logo
hello world!

Elektrotherapie

Bei der Elektrotherapie wird elektrischer Strom zur therapeutischen Anwendung benutzt. Dabei werden Ultraschall oder elektrische Ströme zusätzlich zur Physiotherapie als unterstützende Therapie eingesetzt.

Während der Anwendung werden mithilfe von Elektroden Gleich- oder Wechselströme durch den Körper oder bestimmte Körperteile geleitet. Die Anwendung wird häufig bei akuten und chronischen Schmerzzuständen oder chronischen Entzündungsprozessen eingesetzt

Welche Formen der Elektrotherapie werden in der Physiotherapie eingesetzt?

Bei der Physiotherapie werden Ultraschall, Interferenz, niederfrequente Ströme und Hochvolttherapie eingesetzt. Es ist auch möglich Stromformen zu kombinieren. In der Hochvolttherapie gibt es sehr unterschiedliche Ströme, die jeweils verschiedene Anwendungsgebiete haben. Einige Beispiele sind: Diadynamische Ströme, Interferenzströme oder TENS.

Wie wirkt die Elektrotherapie?

Bei der Elektrotherapie wird durch den Stromimpuls die Durchblutung gefördert, die Muskelaktivität angeregt, die Muskelspannung herabgesetzt und die Schmerzweiterleitung unterbrochen. Die Effekte der Elektrotherapie sind:

  • Schmerz wird gelindert
  • Störungen der Sensibilität werden verringert
  • Durchblutung wird verbessert
  • Lymphabfluss wird verbessert
  • Stoffwechsel wird angeregt
  • Kontrakturbehandlung von Sehnen und Muskeln
Wann darf keine Elektrotherapie angewendet werden?

Die Elektrotherapie darf teilweise nicht angewendet werden, wenn folgende Erkrankungen oder Symptome vorliegen:

  • Tumore
  • Akute Entzündungen
  • Metallimplantate im zu behandelnden Gewebe
  • Herzschrittmacher im zu behandelnden Gewebe

Quelle: http://www.yaacool-physiotherapie.de/index.php?id=elektrotherapie-wirkung-behandlung

closecalendarphonebarsenvelopelocation-arrowchevron-circle-down